Exkursion nach Carnuntum

Am 15. Oktober 2015 fuhren Schüler/innen der Klassen 7A, 7B und 7D unter Leitung von Herrn Professor Kudielka nach Carnuntum. Unser erstes Ziel war die teilweise rekonstruierte Zivilstadt (= Archäologischer Park), wo wir vieles über geschichtliche Ereignisse und das alltägliche Leben der Römer lernten. Dabei gefiel es uns sehr, dass wir z.B. selbst römische Kleidung anprobieren oder auf Wachstafeln schreiben durften - genau wie die Schüler der damaligen Zeit. Wir besichtigten auch die wiederhergestellte Villa einer wohlhabenden Familie und die Thermenanlage, in welcher die Römer baden und Sport betreiben konnten.

Die zweite Station unserer Exkursion war das Heidentor, welches aus dem 4. Jahrhundert n. Christus stammt und wahrscheinlich von Kaiser Konstantius II erbaut wurde. Es ist das einzige überirdisch erhaltene Bauwerk Carnuntums.

Zum Schluss besuchten wir das Museum Carnuntinum in Bad Deutsch-Altenburg, in dem uns die Darstellung des Sonnen- und Lichtgottes Mithras besonders gefallen hat. Diese ist die größte, die je entdeckt wurde, und zeigt Mithras, wie er den Urstier tötet und damit die Welt neu schafft. Durch die  Führung von Herrn Professor Kudielka erfuhren wir auch einiges über das frühe Christentum in der Römerzeit.

Melanie Gigl und Lara Pock (7A)

Fotogalerie (24 Fotos)

BORG Krems

Heinemannstraße 12,
3500 Krems/Donau

Telefonisch erreichbar:

Sekretariat: 02732 82313
(von 7:00 bis 15:00 Uhr)
Konferenzzimmer: 02732 82313 15
Fax: 02732 82313 17

EMail: direktion@borg-krems.ac.at

Webuntis
BORG Moodle
BORG E-Mail