Über Krieg, Orden und Persönlichkeiten

Am Dienstag (07.09.2021) zeigte Professor Kudielka der 8D das Heeresgeschichtliche Museum in Wien. Dabei lag der Fokus auf den verschiedensten Kriegen der österreichischen Geschichte, angefangen mit den Türkenbelagerungen über die beiden Weltkriege und wieder zurück zu Feldmarschall Laudon, Feldmarschall Radetzky und Napoleon III. Neben den beeindruckenden bildlichen Darstellungen von Schlachten, historischen Waffen und Uniformen waren es besonders die Hintergründe, welche zu diesen Kriegen geführt haben, die uns faszinierten. Auch der Versuch einer bewussten Manipulation der historischen Wahrnehmung eines Ereignisses durch ein Gemälde ist nicht unentdeckt geblieben. Bedeutende Persönlichkeiten der österreichischen Militärgeschichte wurden als Träger des Maria-Theresien-Ordens präsentiert, gleichzeitig aber die fürchterlichen Kriegssituationen nicht verschwiegen. Diverse Darstellungen veranschaulichten Leid und Unsicherheit. Gemälde skizzierten eine Hölle auf Erden, die für uns als eine Generation, die so weit vom letzten Krieg entfernt lebt, kaum vorstellbar ist.

Text: Jonas Langhammer (8D)

Fotos: Katharina Strasser (8D)

Fotogalerie (19 Fotos)

BORG Krems

Heinemannstraße 12,
3500 Krems/Donau

Sekretariat: 02732 82313
(von 7:00 bis 15:00 Uhr)
Konferenzzimmer: 02732 82313 15
EMail: direktion@borg-krems.ac.at

Persönliche Termine nur nach vorheriger Vereinbarung!

Schnuppertage sind nach telefonischer Anmeldung möglich.

Schulpräsentation

Klicken zum Anzeigen

Webuntis
BORG Moodle
BORG E-Mail
Portal Digitale Schule