BORG Big Band

1980 wurde vom Landesstudio Niederösterreich in der Sendung Klassentreffen das BORG als Schule präsentiert. Um das Können und die musikalische Begabung der Schüler/innen hierbei zu zeigen, wurde kurzerhand die BORG Big Band gegründet - und erntete bei diesem Auftritt erste begeisterte Zustimmung.

Seit damals musizierten hunderte Schülerinnen und Schüler bei dieser Band - die einen eben nur die vier Jahre, die sie an der Schule waren, manche andere hielten dieser Band viele Jahre über ihre Schulzeit hinaus die Treue. Eine ganze Reihe von Musikern, die ihre Liebe zur Profession machten, sammelten ihre anfänglichen Erfahrungen in der BORG Big Band und sind heute sowohl im klassischen Bereich als auch im Jazzsektor aktiv und erfolgreich.

Viele Jahre lang wurde die BORG Big Band vom Prof. Wolfgang Friedrich geleitet. Im Schuljahr 2006/07 übergab Prof. Friedrich die Leitung der Big Band an Prof. Andrea Haslinger.

Im Jahre 2011 feierte die BORG Big Band ihr dreißigjähriges Jubiläum mit einem Konzert in den Erlebnisgärten der Gärtnerei Kittenberger in Schiltern.

Seit 2012 leitet Prof. Christof Gigacher die BORG Big Band Krems.

Auftritte


Fotos


Musikkostproben

Einige Kostproben aus der CD zum 15 Jahre Jubiläum der BORG Big Band.

  • Salome von Robert Stolz
  • Ice Cream von Johnson/Moll/King
  • Birdland von Joe Zawinul
BORG Krems

Heinemannstraße 12,
3500 Krems/Donau

Sekretariat: 02732 82313
(von 7:00 bis 15:00 Uhr)
Konferenzzimmer: 02732 82313 15
EMail: direktion@borg-krems.ac.at

Persönliche Termine nur nach vorheriger Vereinbarung!

Schnuppertage können ab sofort nicht mehr stattfinden (Covid-Riskostufe 3)

Schulpräsentation

Klicken zum Anzeigen

Webuntis
BORG Moodle
Covid1-19 Unterrichtbezogene Förderangebote

S-6.1a COVID-19 - Unterrichtsbezogene Förderangebote im Bereich der allgemein bildenden höheren Schulen im Schuljahr 2021/22

Allgemeine Projektbeschreibung:

Schülerinnen und Schüler der 9. Schulstufe und/oder Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen (inkl. Sonderformen) holen Lerndefizite in allgemeinbildenden und/oder fachtheoretischen Pflichtgegenständen, die im vergangenen Schuljahr durch die COVID-19-Pandemie entstanden sind, in Form eines zusätzlichen Stundenangebotes nach.

Diese Stunden können als Förderunterricht abgehalten werden. Schülerinnen und Schüler können je nach Bedarf diese Stunden besuchen. Darüber hinaus kann auch eine Gruppenteilung in einem allgemeinbildenden und/oder fachtheoretischen Pflichtgegenstand angeboten werden.

Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds als Teil der Reaktion der Union auf die COVID-19-Pandemie finanziert.

BORG E-Mail
Portal Digitale Schule